Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 234 mal aufgerufen
 Gedichte
Tashi Offline




Beiträge: 319

09.05.2010 21:40
Muttertag antworten

Muttertag

Es soll der Tag der Mutter sein,
wurd ` mir erzählt als ich noch klein,
und da als Kind man alles glaubt
was dann das Leben wieder raubt,
sind Worte letztlich Illusionen,
nur reine Taten letztlich lohnen.

Das ganze Jahr hat man’s vergessen,
doch heute lädt man fein zum Essen.
Und dann nach vielen Erdenjahren,
auch wenn man mal was andres denkt,
mit den nun leicht ergrauten Haaren,
sie hat das Leben dir geschenkt.

Denn alles ist auch stets im Wandel.
Gewinn winkt heut dem Blumenhandel.
Händler machen die fette Kasse,
für ein Stück Kuchen und n`e Tasse -
mit Bohnen oder Kaffee Haag,
wo bleibt da nur der Muttertag?

Man sollte schließlich nicht vergessen,
Geld kann man haben doch nicht essen.
Hier geht`s auch nicht um Magerquark.
Durch ihre Hilfe wurd`st du stark.
Es ist egal, was Andre denken,
ihr Gott wird nun die Wege lenken.


© T. 09.05.2010

Klarheit ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2010 20:45
#2 RE: Muttertag antworten

Hallo Tashi,

ich mag dein Gedicht, weil es zum Nachdenken anregt.

Mutter ist eben nicht = Kommerz!

Vergänglich, ja. So wie wir alle.

Freundliche Grüße,
Karin

 Sprung