Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 365 mal aufgerufen
 Tod und Wiedergeburt
Tashi Offline




Beiträge: 319

26.08.2009 22:52
Gedanken über die Wirklichkeit (erfahrene 6) antworten

Gebt mir noch einen Augenblick Zeit darüber nachzudenken,
................Er sagte: "Richtig, mein Geist ist ausgeglichener. Diese Praxis habe ich erlernt.
Viele Schüler meines Klosters habe diese Praxis erlernt.
Manche benutzen sie, andere wiederum nicht, oder haben neue Ziele".
Er sagte weiter: „ Ich bin also kein Magier, der den Wesen ihre Hindernisse
wegzaubern kann, doch ich denke, was mir hilft (Praxis) könnte auch
den Wesen helfen“. Möglicherweise aber nur denen, die karmisch bedingt dafür die Basis gelegt haben.
Es sollte keiner denken, dass ich über Wunderkräfte verfüge oder ein Wunderheiler bin. Sonst hätte ich wohl mich selbst operiert und geheilt.
Ansonsten geht es mir ausgesprochen gut.
Auch möchte ich davor warnen zu schnell sich einer Sache hinzugeben.
Es ist eine lange Reise den Dharma zu verstehen und richtig zu praktizieren.
Ohne einen wirklichen Lehrer ist es fast unmöglich.
Wie man einen wahren Lehrer prüft, habe ich schon oft gesagt.

Heute gebe ich eine weitere Erklärung:
Ein Lehrer ist der, der ohne eigne Anhaftungen dem Schüler das Wissen vermittelt,
was für ihn zuträlich ist und was er versteht.

Für heute wünsche ich allen fühlenden Wesen Frieden,
Ruhe und Einklang.

T.

Das Bild hat mein Sohn Tenzin gemalt.
Es handelt sich wohl auch um fühlende Wesen.
Er konnte mir allerdings nicht sagen auf welcher
Stufe sich diese Wesen im Augenblick befinden.


Angefügte Bilder:
tenzin_gespenster.jpg  
 Sprung