Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 361 mal aufgerufen
 Bewusste Wahrnehmungen durch die Realität
Tashi Offline




Beiträge: 319

28.01.2010 23:44
Wandelwelt der Illusionen II antworten

Nur ein Augenblick

In nur einem Augenblick, in dem ich mich in einer
stillen Meditation befinde, sterben zur gleichen Stunde
Tausende von fühlenden Wesen und es werden gleichermaßen
Tausende geboren. Normaler Weise nimmt man davon kaum
Notiz. Es sei denn, ein Kind wird in deine Familie
geboren oder ein naher Familienangehöriger stirbt.
Doch die Geburt und auch das Sterben (können) ist ein
einzigartiger Vorgang.
Im Buddhismus nennt man diesen Vorgang auch „Leiden“.
Hier ist das Leid gemeint, welches der neu geborene
Mensch oder auch Erdling im Samsara erfährt, sowie auch
später das Leiden des Alters. Dieser Vorgang ist nicht
zu trennen. In jeder Geburt liegt schon der Same der
Vergänglichkeit.
Sicherlich können wir auf unserer Lebensreise auch viele
schöne Dinge erfahren,dies ändert aber nichts an der Tatsache,
dass die Vergänglichkeit siegt.Es scheint, das für eine
kurze Zeitspanne –die fühlenden Wesen – im wahrsten Sinne
des Wortes, in der Blüte ihres Lebens stehen und nur so von
Kraft strotzen.
Die Schönheit und Vollkommenheit scheint in diesem Augenblick
unvergänglich zu sein.
Es ist deshalb zu begreifen und zu lernen, das Leiden eine
Form des Lebens ist. Dieses Leiden gilt es zu verstehen. Es kann
überwunden werden. Durch die Entfaltung der positiven
Kräfte, wie Menschlichkeit, Entfaltung von Gleichmut und Einsicht.


(T ) 28.01.10

Angefügte Bilder:
Buddha.jpg  
 Sprung