Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 535 mal aufgerufen
 Gedichte
Tashi Offline




Beiträge: 319

19.09.2010 23:34
Kein Geschäft mit dem Tod I antworten

Kein Geschäft mit dem Tod I
(Sterbeursache „Tod“)

Unsern Eintritt in die Menschenwelt
haben wir nun langsam erkannt,
und was der Auflösung unterliegt,
wird allgemein das „Sterben“ genannt.

Die Zeit des „Werdens“ war uns nicht gewiss,
lag nicht allein in unserer Hand.
Die positiven Kräfte wirkten mit
der Fährmann führte uns an Land.

Fühlend Wesen hinterlassen Spuren
durch Wort und Tat im Lebenssand,
doch erklingen die Glocken des Todes,
raubt uns die Angst fast den Verstand.

Wenn der Lebenswind entweicht,
und die Kanäle sich für immer schließen,
des Herzens Wärme uns nicht mehr erreicht,
und auch Tränen nicht mehr fließen,

wird uns bewusst, das Sterben naht,
und der Film des Lebens läuft vor uns ab
Nun können wir nichts mehr ändern,
unsre Lebenszeit ist dafür zu knapp.

Es hilft uns nun weder Ruhm noch Geld,
denn die Hülle war nur ausgeborgt,
ein Element nach dem andren zerfällt,
was übrig bleib wird nun entsorgt.

Wenn wir den Körper verlassen,
und die karmische Kraft ins Bardo reicht,
können wir unser Glück kaum fassen,
wir haben nun unsren „Pfad“ erreicht.


© dns
geändert 22.09.10

Angefügte Bilder:
Tot.jpg  
 Sprung