Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 412 mal aufgerufen
 Tod und Wiedergeburt
Tashi Offline




Beiträge: 319

10.11.2010 22:48
Wortgewalten Episode III antworten

und weiter…


Unser weiteres Werden hing nunmehr primär von unserer
Mutter und den karmischen Tendenzen ab. Wir waren
hilflos diesen Bedingungen ausgesetzt.
In diesen wachsenden Bedingungen für die weitere
Entstehung des Lebensprozesses ist anzumerken, das
wir weder das "sich Bewusstwerden" noch selber der
Schöpfer der Vorgänge waren, zum Beispiel auf einmal
„Fühlen zu können“.

Dieser Anfang liegt in der Transzendenz des Lebens
selbst. Wir können diesen Anfang „noch nicht“ erkennen.
Die zwölfgliedrige Reihe des Werdens und Vergehens
beinhaltet den gesamten Zyklus eines fühlenden Wesens.
Dieser Zyklus ist an eine Ordnung gebunden. Egal wie
unterschiedlich die Wesen auch seien mögen.
Die Empfindung des ewig ruhelosen Spieles der Kräfte
und dessen Auswirkungen auf den Geist sind Nährstoff für
das Nichtwissen.

Es ist also ein Zustand der laufend
zwischen Ordnung und Nichtordnung wechselt.



(c) dns 10.11.10


Es geht weiter

Angefügte Bilder:
neu  Impressions Schneeberge 3.jpg  
 Sprung