Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 238 mal aufgerufen
 Tibet
Anfang ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2009 21:03
Geographie & Klima antworten
Geographie:

Tibet, auch das „Dach der Welt“ genannt, liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 4.500 Metern
und umfasst einen großen Teil des Himalaya-Gebirges.
So gilt das Land Tibet als die am höchsten gelegene Region der Welt.
Umschlossen wird Tibet von den Gebirgen des Himalaya im Süden, den osttibetisch-chinesischen Randketten im Osten, dem Karakorum im Westen und dem Kunlun Shan im Norden. Aber auch das innere Tibet wird von vielen Gebirgsketten durchzogen. Tibet grenzt von Westen nach Osten an Indien und weiterhin an die Länder Nepal, Bhutan und Myanmar (Birma).

Das Klima in Tibet:

Das Hochlandklima Tibets birgt hohe Temperaturschwankungen und viel Sonnenschein.
Die Temperaturunterschiede zwischen der südlichen und der nördlichen Region Tibets sind sehr groß.
Auf dem Hochplateau Tibets herrscht ein wüstenhaftes Klima vor. Der trockenste Teil liegt im Westen.
Der Grund für diese Trockenheit liegt darin, dass der Himalaya das Hochland nach Süden hin
von den indischen Monsunregen abschirmt und im Inneren kontinentales Klima vorherrscht.
Die meisten Bewohner Tibets leben daher im Gebiet zwischen Lhasa und Xigazê und am Ostrand des tibetischen Hochlands.
Das Klima in diesen Regionen ist mit zwischen ca. 6 Grad Celsius und 8 Grad Celsius am angenehmsten.
Der Norden, der Zentralbereich und auch der Westen Tibets sind dahin weitestgehend unbewohnbar.
Die Durchschnittstemperatur dort liegt um die 0 Grad Celsius.
 Sprung