Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 307 mal aufgerufen
 Tod und Wiedergeburt
Tashi Offline




Beiträge: 319

07.02.2010 23:57
Die Hindernisse bereinigen II antworten

Altern

Wenn wir über das Alter sprechen, es erfahren oder noch erfahren werden, sofern wir
älter werden als wir heute sind und diesen Lebensprozess als ein Phänomen der
Gesetzmäßigkeit erkennen so ist diese Erkennen nur sekundär.
Die Wirklichkeit ist aber, dass wir diese Gesetzmäßigkeit nicht entschlüsseln können.
Allein mit dem Denken ist es nicht möglich den Alterungsprozess aufzuhalten.

Wie wir alle schon gehört oder gelesen haben, sterben fühlende Wesen auch
zu Zeiten, die dem normalen Geist nicht oder noch nicht verständlich sind.
Z.B. kurz nach der Geburt, in jungen Jahren an Krankheiten oder durch Unfälle
oder an nicht definierbaren Gegebenheiten.
Wie sollten wir also, da wir auch um diese Dinge wissen ohne Angst unser Leben
gestalten.

Sofern wir uns über die Freiheit unseres denkenden Bewusstseins klar sind,
ist es sehr hilfreich die Einsicht zu erlangen, dass der Tod uns jederzeit
begegnen kann. Ja, zu jedem Tag, jeder Stunde, jeder Minute, jeder Sekunde.
Also gilt es sich darauf einzurichten, und den Geist in einer friedvollen Balance
zu halten. Der Schlüssel zur weiteren Evolution sind wache Gedanken, Kraft,
Wille, klarer Verstand, Einsicht und Vernunft.


(T) 07.02.2010

Angefügte Bilder:
NEU.jpg  
 Sprung