Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 238 mal aufgerufen
 Tod und Wiedergeburt
Tashi Offline




Beiträge: 319

28.02.2009 20:18
Gedanken zum Sterben (4) antworten
Letztlich ist Wahrheit die kastrierte Tatsache


Um auf dem Pfad zur Befreiung weiter zu kommen
ist es notwendig sich über den Geist, den Mechanismus
des Denkens klar, zu werden.
Es gibt verschiedene Stufen.
Das begriffliche Denken, das philosophische und
wissenschaftliche Denken, sowie das bildhafte und
und das intuitive Denken.

Der Prozess des Denkens ist nicht nur ein Augenblick.
Er ist in mehrere Abschnitte oder auch Grade eingeteilt.
So ist das was „Augenblick“ genannt wird
letztlich eine Aneinanderreihung mehrerer Momente.

Wie sollte ich das, was Vergangenheit ist denn sonst
erfahren. Oder die Zukunft.

Also das Bewusstsein empfängt eine Botschaft.
Nehmen wir mal an, das Auge erfasst einen Gegenstand.
Zum Beispiel eine Buddhastatue. Das Auge meldet
„Buddhastatue“ erfasst, gibt den Impuls weiter an das
Sehbewusstsein. Dieses leitet nun weiter an das
alles umfassende Bewusstsein. Der so genannte Sechssinn
ordnet nun alles Erfahrene dem jeweiligen geistigen Bewusstsein
zu.
Von dem Augenblick an wo das Auge den Gegenstand
erfasst, bis zur Auswertung vergeht Zeit.
So erfahren wir in diesem Augenblick Vergangenheit,
Gegenwart und Zukunft.


Es geht immer weiter….



T
Angefügte Bilder:
G1.jpg  
 Sprung