Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 207 mal aufgerufen
 Gedichte
Tashi Offline




Beiträge: 319

17.03.2009 22:53
Das Ding mit dem "Wissen" antworten
Das Ding mit dem „Wissen“

Hat man als Säugling meditiert,
bewusst vielleicht auch noch studiert?
Ich nicht, als ins Leben kam,
nichts wusste ich vom Größenwahn.

Geboren, fremd in dieser Welt
war nicht reich, oft fehlte das Geld.
Aus dem Bardo angekommen
war ich leer und noch benommen.

Wusste nichts von Mutterliebe,
fühlte nur die Lebenstriebe.
Schutz gab mir auch meine Mutter,
nährte mich, gab mir das Futter.

Gute Mütter lehren, helfen,
und erscheinen uns wie Elfen.
Trösten wenn die Tränen rollen,
schützen vor dem Übelwollen.

Macher kann in diesem Leben,
wahrlich nicht viel weitergeben.
War es wenig was er bekam,
blieb auch das Wissen vorerst arm.

So lernte ich zuerst von ihr,
und von dem Vater, wenn bei mir.
Lernte von ihnen auch viel Mist,
weiß heut` was draus` geworden ist.

Klärend möchte ich nur sagen:
„Was uns ändert sind die Fragen,
geboren Geist ist wahrlich leer,
am Ende durch den Müll zu schwer"!

Denk` das kein Wesen dieser Welt,
schon fertig aus dem Himmel fällt.
Das Wissen wird steht’s neu erlernt,
so such es hier, nicht weit entfernt.

© T
Angefügte Bilder:
wandel 1.jpg  
«« Verstand
 Sprung